banner

Wenden Sie sich an Bernhard Vogel

Telefon 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten


oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de


oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Tanz der Elemente...

Feuerstelle und Wasserspiel

 


Für den Baumschnitt und den

Rückschnitt von Baum- Strauch-

& Heckenbeständen, inkl. Obst-

baumschnitt & Spezialfällungen,

wenden Sie sich bitte direkt an:

Baumpflege Tobias Schlimme

 

 

Wo gehts hier zum...

Garten Eden

 

 

* * *

 

 

In Herrenberg läßt sich der Fachbetrieb

für Garten- und Landschaftsbau bei der

Gestaltung von Gärten nicht nur von der

japanischen Zen-Gartenkunst inspirieren,

sondern wird auch im Einflussbereich

anderer Stile kreativ.

Seine Aufmerksamkeit gilt dabei nicht

nur den Regeln der gartenbaulichen

Handwerkskunst, sondern in

gleichem Maße den besondern

Ansprüchen seiner Kunden an die

landschaftsbauliche Gestaltung.

 

 

* * *

 

 

Karl Foerster:

"Ein Gärtner reist nicht ohne Notizbuch und sauberes Taschentuch. Das Notizbuch zum Aufschreiben, und das Taschentuch zum sanften Herabfallenlassen auf eine wunderschöne Pflanze; von der man mit gutem Gewissen entweder ein oder zwei Samenkörner oder einen kleinen Steckling mitnimmt.

Aber man stiehlt niemals die ganze Pflanze.

Das ist unfein."

 

 

* * *

 

 

Schauen Sie mal rein, in den...

Gartenwege-, und Mauerbau

 

 

* * *

 

 

Das Garten- und Landschaftsbau-

Unternehmen für Herrenberg, mit seinen

Teilorten Gültstein, Mönchberg, usw.,

sowie für Herrenbergs Nachbar-

Gemeinden Gäufelden und

Ammerbuch versorgt seine Kunden

mit allen garten- und landschaftsbaulichen

Leistungen für die Gestaltung von Gärten.

 

 

* * *

 

 

Landleben

 

Es ist noch früh im Jahr. Die Gräser steigen
in Silberbüscheln zum Gezweig ums Haus.
Das Buch der Landschaft les ich nimmer aus.
Zehntausend Strophen weiß die Drossel.

Schweigen


Am Abend dann. Der Acker ist gepflügt.
Ein andres Buch hat mich hinabgenommen.
Ein Wagen hält. Ein Freund ist angekommen.
Ein Buch. Ein Freund. Ein Acker. Das genügt.


Den Wein, den wir nun langsam trinken wollen,
das Brot, die Früchte hab ich selbst gebaut
und oft nach einem Regen ausgeschaut.
Ein Windhauch. Kühle. Ferne Donner rollen.


Es ruft das Buch uns alte Zeiten her,
da wir die alten Seiten wenden
und langsam lesen wir so die Legenden
von Berg und Fluß.
Mein Freund, was willst du mehr?


Tau Yüang Ming

 

 

 

* * *

 

 

Wer lebt denn in einer...

Trockenmauer

 

 

* * *

 

 

Glück besteht in der Kunst,

sich nicht zu ärgern,
dass der Rosenstrauch Dornen trägt,
sondern sich zu freuen,

dass der Dornenstrauch Rosen trägt.


Arabisches Sprichwort

 

* * *

 

 

Stille Kameraden

 

Sie stehen still, die Häupter stolz erhoben.
Aus einem Kern entkeimten sie der Erde Schoß.
Sie wuchsen langsam, wurden mächtig, stark und groß
und strebten stets zum Licht empor, nach oben.
Sie überlebten Menschen und die Zeiten.
Berichten stumm aus den Vergangenheiten,
erzählen Märchen uns auf Waldes Pfaden,
die Bäume, diese stillen Kameraden.

 

In ihnen lebt ein ganz geheimes Schweigen,
und wer die Bäume liebt, der wird es wohl verstehn.
Man hört die Zwerge kichern, flüstern mit den Feen
und den Gesang der Englein in den Zweigen.
Die Bäume sind verwurzelt mit den Tagen
der Väter und der Heldensagen.
Die allerschönsten Lieder und Balladen
erdichten uns die stillen Kameraden.

 

Es ist ein Wunder, Bäume anzusehen
in ihrer Größe, Stärke und Beständigkeit.
Die rauhen Stämme stehen fest zu jeder Zeit,
wenn auch die Äste krachen und die Stürme wehen.
Sie streben zu der Sonne, zu den Sternen.
Wir kleinen Menschenkinder sollten lernen,
des Lebens Bürde stolz auf uns zu laden
wie diese starken, stillen Kameraden.

 

Fred Endrikat

 

 

* * *

 

 

Kontaktieren Sie...

Ihren Herrenberger Landschaftsbauer

 

 

* * *

 

 

Der nutzlose Strauch


Es war in den geweihten Nächten
Frau Holle ging durchs Menschenland
Sie horchte, was die Zeiten brächten
sah auf alles, was sie fand

Sie lauschte dem Gesang der Bienen
der Tiere Atem unter'm Schnee
Sie sah der Menschen stille Mienen
all der Wesen Glück und Weh

Da stand auf der verschneiten Heide
ein kahler, einsam dürrer Strauch
Sie fragte ihn, warum er leide
'Große Mutter, nicht ein Hauch
von Sinn und Nutzen wird gefunden
an mir und meiner arm Gestalt

 

Nicht mal in späten Abenstunden,
wenn es draußen ist so kalt
gebraucht man mich zum Feuern, Heizen
All Deine Kinder Hasel, Klee,
der Ginster, Flachs und guter Weizen
dienen allen - weh oh weh'

Die Holle sagt: 'es muss geschehen!
Weil du den Menschen hold und Freund
sollst du als 'Hollerbusch' hier stehen;
Edler Kraft und reich gesäumt'

Ihr Segen war von großer Wirkung
Die Menschen holten ihn zurück
Er schützte, heilte, brachte Stärkung
nährte sie, bescherte Glück

 

Jürgen Wagner

 

Garten- und Landschaftsbau in Herrenberg

* * *
 
Der Garten- und Landschaftsbau
 
Japanische und Zen-Gärten
 
Herrenberg im Gäu
 

(Zurück) zum Inhaltsverzeichnis der Gestaltungsideen für den Garten

 
* * *
 
 
 
Im Garten- und Landschaftsbau finden Sie auf den Seiten von Gärten Gestalt Geben nicht nur den Garten- und Landschaftsbaubetrieb für Herrenberg mit seinen Ortschaften Gültstein, Haslach, Kuppingen, Mönchberg, Kayh und Affstätt.
Auch in Tübingen bedient Sie der selbe Landschaftsgärtner in allen Fragen des Gartenbaus und der Gartengestaltung.
 
Und auch in Rottenburg am Neckar ist dieser Betrieb der richtige für das Setzen von Natursteinen und den Bau von Gartenwegen, ebenso wie für die Auswahl von Pflanzen nach gartenbaulichen Qualitätskriterien und die, sich anschließende, stilgerechte Bepflanzung der neu angelegten oder frisch gemachten Beete.
 
Mit allen landschaftsbaulichen Arbeiten vom Bau einer Holzterrasse aus Holz, bis zum Bau einer Trockenmauer sind Sie auch in Ammerbuch, Bondorf und Gäufelden bei Ihrem Landschaftsbau-Betrieb an der richtigen Adresse.
 
 
 
 
 
* * *

 

 

 

Herrenberg

 

 

 

 

Herrenberg im Gäu ist eine dreißigtausend Seelen zählende Große Kreisstadt im Landkreis Böblingen in Baden-Württemberg und zählt zum Regierungsbezirk Stuttgart. Mit Nufringen und Deckenpfronn bildet Herrenberg eine Verwaltungsgemeinschaft. Ausserdem grenzen Herrenbergs Teilorte Kuppingen, Affstätt, Haslach, Gültstein, Mönchberg, Oberjesingen und Kayh noch an die Herrenberger Nachbargemeinden Ammerbuch, Gäufelden, Gärtringen, Nufringen, Jettingen, Altdorf, Wildberg und Hildrizhausen.

 

 

Das Stadtgebiet

 

Das Herrenberger Stadtgebiet erstreckt sich über fast 70 km² - östlich in den Schönbuch, der sich durch einen Bruchrand der bewaldeten Keuperstufe von der westlich gelegenen Gäulandschaft abhebt. Als Teil des Gäus wird das Körngäu aufgrund seiner erheblichen Lößauflage und seiner geringen Bewaldung intensiv acker- und gartenbaulich genutzt. Der tiefste Punkt ist der Ammerlauf mit 380 Metern an Herrenbergs südlichster Ausdehnung zu Ammerbuch hin. Nordöstlich, im Schwarzwaldvorland, nahe Deckenpfronn liegt mit 600 Metern der höchste Punkt des Verwaltungsgebietes der Stadt Herrenberg.

 

 

Interessantes

 

Für Pflanzenfreunde interessant ist das Herrenberger Arboretum, welches im Kuppinger Wald des Stadtwaldes Herrenberg liegt und über 100 verschiedene Strauch- und Baumarten aus aller Welt beherbergt.

 

Der mit dem Deutschen Umweltpreis betitelte Herrenberger Forstwissenschaftler Bernhard Ulrich studierte in Stuttgart-Hohenheim Landwirtschaft und prognostizierte 1979 aufgrund seiner Messungen das großflächige Waldsterben. Auch was andere Themen betrifft, hat er sich mit seiner pionierhaften Ökosystem-Forschung einen Namen gemacht.

 

Mit seiner lückenlos erhaltenen historischen Kernstadt gilt Herrenberg als eine der schönsten Fachwerkstädte in Baden-Württenberg.

 

 

Topografisches

 

Die Herrenberger Ammerquelle ergießt sich in das flache Ammerbucher Lettenkeupertal und mündet in Tübingen in den Neckar. Gipskeuper umsäumt den Stufenrand des aus Bunten Mergeln und Schilfsandstein aufgebauten südlichen Schönbuchrands. Im Herrenberger Stadtwald findet man schließlich den hochliegenden Stubensandstein. Die flachwelligen Muschelkalklandschaften des Heckengäus und des löss- und lettenkohlebedeckten Korngäus erstrecken sich von Westen her durch die Herrenberger Gemarkung. Aufgrund dieser Bodenqualität ist dessen Eignung nicht nur für den Garten- und Landschaftsbau sondern insbesondere auch für den Ackerbau gegeben.

 

 

Historisches

 

Herrenberg ist historisch gesehen ein Zusammenwuchs der Siedlungen Reistingen und Mühlhausen und wurde von den Pfalzgrafen Tübingen im dreizehnten Jahrhundert als Stadt angelegt und später von jenen an das Land Baden-Württemberg verkauft. 1938 wurde Herrenberg dem Landkreis Böblingen zugeordnet. Seit 1974 ist Herrenberg Große Kreisstadt, nachdem Affstädt, Kuppingen, Kay, Haslach, Mönchberg, Oberjesingen und Gültstein zu Herrenberg gezählt wurden. Herrenbergs Stadtwappen zeigt in Rot eine dreilatzige goldene Fahne, die auf die Pfalzgrafen von Tübingen zurückgeht. Lesen Sie hier die Oberamtsbeschreibung von Herrenberg von Eduard Hallberger aus dem Jahr 1855.

 

 

Garten- und Landschaftsbau-Betriebe in Herrenberg

 


Naturgarten- &

 

Landschaftsbau

 

Bernhard Vogel

 

Zeppelinstr. 4, 72119 Ammerbuch-Entringen

Baden-Württemberg, Deutschland

 

Telefon: 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten

 

oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de

 

oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Gartenbau und Landschaftsbau Zipfel, Daniel

 

 

Garten- und Landschaftsbau Braitmaier, Joachim

 

 

MK Garten - Kocyigit, Mustafa

 

 

Gartenbau Schön

 

 

Garten- und Landschaftsbau Wagner, Oliver

 

 

Garten & Wohnen Zinser

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

* * *
 
 
 
 

Der Japanische und Zen-Garten

 
 

 

 
 
 

 

* * *

 

 

 

Der Garten- und Landschaftsbau

 

 

 

 

 

Unter dem Begriff Garten- und Landschaftsbau sammeln sich alle nicht-landwirtschaftlichen Berufe, die sowohl mit der lebenden Pflanze, als auch mit dem Bau von Grünanlagen und deren baulichen Elementen zutun haben. Als Landschaftsgärtner zählen Gärtner, die am Bau von Parks und Grünstreifen, Neuanlagen von Hausgärten, Spielplätzen und der Umgestaltung bestehender Gartenanlagen arbeiten.

 

 

Die Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau

 

Die Ausbildung zum Gärtner kann beispielsweise in den Fachrichtungen Zierpflanzenbau, Staudengärtnerei, sowie Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau geleistet werden. Ein Berufszweig ist der Gartenbaufachwerker.

 

Neben der dualen Berufsausbildung existieren Studiengänge in Gartenbau und den Gartenbauwissenschaften mit den Abschlüssen Bachelor und Master, die vornehmlich die Produktion von Gartenpflanzen behandeln.

 

Die Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung des gärtnerischen Berufstandes und bieten eigene Seminare für den Garten- und Landschaftsbau (auch als Galabau abgekürzt), für Floristen, Gartenplaner und Landschaftsarchitekten an.

 

Die dreijährige Berufsausbildung zur Gärtnerin und zum Gärtner ist unter Schulabgängern nicht unbeliebt. Mit dem Gebrauch von modernen technischen Methoden ist die körperliche Arbeit heutzutage immens erleichtert worden, wodurch sich die angehenden Garten- und Landschaftsbauer mit dem Wesentlichen befassen können. Zur Berufsausbildung gehören der kompetente Umgang mit Pflanzen, wie die Fähigkeit zur Bedienung von Maschinen. Ein guter Hauptschulabschluss qualifiziert in der Regel für eine Ausbildung als Landschaftsgärtner, handwerkliches Geschick vorausgesetzt. Auch eine empfindliche und präzise  Beobachtungsgabe wäre nicht zu verdenken, damit beispielsweise der Schädlingsbefall von Pflanzen erkannt werden kann. Eine Portion Sinn für Ästhetik sollte dem angehenden Lehrling auf keinen Fall fehlen.

 

 

Institutionen im deutschen Garten- und Landschaftsbau

 

Als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband fungiert im bundesrepublikanischen Galabau der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. Daneben sei auch die Interessenvertretung gartenbaulicher Unternehmen und Zusammenschluss gartenbaulicher Berufsorganisationen und Verbände, der deutsche Zentralverband Gartenbau e. V. genannt.

 

 

Historische Persönlichkeiten im Garten- und Landschaftsbau

 

Eduard Lucas war Pionier gärtnerischer Bildungseinrichtungen im deutschen Gartenbau. Er gründete unter anderem in Reutlingen die Lehranstalt für Gartenbau, Obstkultur und Pomologie.

 

Als weiter berühmte Persönlichkeiten aus der Geschichte des Gartenbaus seien hier aus deren vieler nur Georg Arends für seine Verdienste als Pflanzenzüchter,

 

der Staudenzüchter, Schriftsteller und Philosoph Karl Foerster,

 

der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné und

 

mit besonderem Regionalbezug Albert Schöchle, der zu Lebzeiten sowohl an der Tübinger und der Stuttgarter Universität studierte, Direktor der Wilhelma in Stuttgart war, die Ludwigsburger Schlossgärten betreute und sich mit dem Ehrendoktortitel der Universität Hohenheim schmücken durfte.

 


 

Naturgarten- und Landschaftsbau in Herrenberg

 

 

Naturgärten können gleichfalls um das Wohnhaus wie auf dem Neubaugelände oder in der urbanen Verkehrswegsbegrünung ihren Liebreiz zeigen. Bauliche Gestaltungselemente des Naturgartens sind u.a. Holzkonstruktionen, Pflasterungen mit Naturstein, Kiesflächen und natürliche Teichbiotope, Trockenmauern aus Natursteinen und Treppen in Trockenbauweise, sowie Retentionszonen für die Entwässerung. Beim Bepflanzen werden die natürlichen Standortfaktoren und Pflanzengesellschaften (das natürliche gemeinsame Vorkommen bestimmter Pflanzen) berücksichtigt. Im Naturgarten wird eine heimische Flora angestrebt, die Gestaltung richtet sich nach dem Vorbild der Natur. Der Naturgarten ist ein organisch gewachsener Ort, an dem die menschliche Hand als gleichberechtigter Teil unter den nachhaltigen Anlagen und Gestaltungskräften von Flora, Getier und Wetterlage wirkt. Im selben Sinne gedeiht im bäuerlichen Wirkungskreis auch das Permakultur-Design, das in die gartenbauliche Gestaltung neben dem Miteinander von Individuum, Tier und Zierpflanze an erster Stelle auch die Grundbedürfnisse des Menschen (z.B. nach Nahrungsmitteln) mit berücksichtigt. Naturgarten- und Landschaftsbau ist also eine Gestaltung des Gartens, die Ihr Landschaftsbau-Unternehmen nach fachgebietspezifischer Konzeption und durch Einsatz von ausgesuchten Pflanzen, Rohstoffen und Konstruktionsweisen umsetzen kann. In Tübingen-Hagelloch, Bondorf und Herrenberg wenden Sie sich dazu an den Fachbetrieb Ihrer Wahl.
 


Die Kunst der alten Klostergärten wird im Garten- und Landschaftsbau heute wieder neu entdeckt. Nach deren Vorbild können gerade Hausgärten mit schönen Beeten bereichert werden. Viele heute noch verwendete Heilpflanzen, die im Mittelalter für die medizinische Versorgung aller Bevölkerungsgruppen unverzichtbar waren, wurden in Klostergärten angebaut.

Neben einem Heilkräutergarten besaßen die Klöster in der Regel Obst- und Gemüsegärten. Mit Spalierobst bringen Sie in der heutigen Zeit selbst dieses fruchtige Element des Bauerngartens in direkter Nachbarschaft einer Gabione, Hauswand oder Gartenmauer unter, ohne sich Gedanken um den vielleicht nur spärlich vorhandenen Platz in Ihrem urbanen Garten machen zu müssen.

 

Üblicherweise wurden die Heilpflanzen streng formal in kleinen, rechteckigen und buchsbaumumrandeten Beeten angepflanzt. Die Beeteinfaßung konnte aber durchaus auch mit Heiligenkraut, Duftveilchen oder Eberraute variiert sein. Mit Malve, Eibisch und Engelwurz kommen einige größere Pflanzen hinzu. In einem Gemüsebeet fand man dann eher Dill und Kerbel, während Staudenkräuter wie Frauenmantel und Estragon auch gerne zwischen Pfingstrosen, Phlox und Rosensträuchern ihr Blattwerk entfalteten. Thymian, Ringelblume, Salbei und Tagetes waren vielleicht die beliebtesten der Klostergartenpflanzen. Auch ein Stelldichein von blühenden Rosen, Schwertlilie und duftendem Lavendel stellte sich derzeit als sehr beliebter Pflanzenreigen heraus. Wasserdost, Sonnenhut und Königskerze können uns auch zur Herbstzeit noch mit farbenfrohen Blüten erfreuen.

 

 

zum Seitenanfang