banner

Wenden Sie sich an Bernhard Vogel

Telefon 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten


oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de


oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Entdecken Sie für Ihren Wohngarten...

Terrassenbau und Terrassengestaltung

 


Für den Baumschnitt und den

Rückschnitt von Baum- Strauch-

& Heckenbeständen, inkl. Obst-

baumschnitt & Spezialfällungen,

wenden Sie sich bitte direkt an:

Baumpflege Tobias Schlimme

 

 

Ein Bilderbuch verfilmt...

Der Mann, der Bäume pflanzte

 

Der Gartenbauer für Gäufelden

 

Der Gartengestalter für Bondorf und

Gäufelden gibt Gärten Gestalt mit dem

Bau von Gartenwegen, Trockenmauern,

einem Pavillon oder einer Terrasse.

Mit ausgewählten Pflanzen werden

Grünflächen nach den Kunstgriffen

des Gartenbaus bepflanzt,

dass sie ihren Duft in Bondorf

verströmen und ihre Farbenpracht

in Gäufelden zur Schau stellen.

 

* * *

 

Frühling übers Jahr


Das Beet schon lockert
Sich's in die Höh'
Da wanken Glöckchen
So weiß wie Schnee;
Safran entfaltet
Gewalt'ge Glut,
Smaragden keimt es
und keimt wie Glut.
Primeln stolzieren
So naseweis,
Schalkhafte Veilchen
Versteckt mit Fleiß;
Was auch noch alles
Da regt und webt,
Genug, der Frühling
Er wirkt und lebt.


Goethe

 

* * *

 

Garten- und Landschaftsbau

In Bondorf setzt der Gartenbauer

Natursteine im Garten oder montiert

Sichtschutzwände aus Holz,

um dem Gartenparadies auch auf

engem nachbarschaftlichen Raum

Gemütlichkeit und ein individuelles

Ambiente zu verleihen.

Als Fachmann für Gartengestaltung

versorgt er seine Auftraggeber

auch in Gäufelden mit den

entsprechenden Pflanzen,

die dem Garten den letzten

Schliff geben.

 

* * *

 

Schauen Sie mal rein, in den...

Gartenwege-, Treppen-, und Mauerbau

 

* * *

 

Gärtnerinnen

 

Euren Beifall zu gewinnen,
Schmückten wir uns diese Nacht,
Junge Florentinerinnen
Folgten deutschen Hofes Pracht;


Tragen wir in braunen Locken
Mancher heitern Blume Zier;
Seidenfäden, Seidenflocken
Spielen ihre Rolle hier.


Denn wir halten es verdienstlich,
Lobenswürdig ganz und gar,
Unsere Blumen, glänzend künstlich,
Blühen fort das ganze Jahr.


Allerlei gefärbten Schnitzeln
Ward symmetrisch Recht getan;
Mögt ihr Stück für Stück bewitzeln,
Doch das Ganze zieht euch an.


Niedlich sind wir anzuschauen,
Gärtnerinnen und galant;
Denn das Naturell der Frauen
Ist so nah mit Kunst verwandt.

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

* * *

 

Kontaktieren Sie...

Ihren Gärtner in Bondorf & Gäufelden

 

* * *

 

Rosen

 

Ihr verblühet, süße Rosen
Meine Liebe trug euch nicht;
Blühtet, ach, dem Hoffnungslosen
Dem der Gram die Seele bricht!

Jener Tage denk' ich trauernd,
Als ich, Engel, an dir hing,
auf das erste Knöspchen lauernd
Früh zu meinem Garten ging.

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

* * *

 

Gartengestaltung in Bondorf

Der Gartengestalter für Bondorf gibt

Gärten mit Hilfe von klassischem und

naturgartenbaulichem Handwerk

ihre unnachahmliche Gestalt.

Als Gartenbau-Fachbetrieb

bietet das Landschaftsbau-

Unternehmen für Gäufelden

seine Fachkenntnisse im

Gartenbau und der Gestaltung

mit Naturstein, Bachlauf & Co.

 

* * *

 

Gartengestaltung mit...

Pavillon, Pergola und Sichtschutz

 

* * *

 

Der Gärtner und sein Herr

 

Ein Gartenfreund, halb Städter und halb Bauersmann, besaß bei einem Dorf ein hübsches Gartenfeld. Das hat er voller Fleiß bestellt mit Ampfer und Salat und was man brauchen kann, um Margot Sonntags einen Strauß zu binden: Jasmin und Quendel waren dort zu finden. Da dies Idyll ein Hase störte, ging der Mann zum Schloßherrn, um darüber Klage vorzubringen. »Es nimmt«, so sprach er, »abends spät und morgens früh dort seinen Wechsel das verfluchte Vieh. Es spottet aller Schlingen, und Steine nicht noch Knüppel können es bezwingen. Ein Hexenmeister scheint's zu sein!« »Ein Hexenmeister?« lacht der Herr; »ich hege Zweifel, doch wär es selbst der Teufel, mein Hektor fing ihn ein! Bei Gott, mein Freund, ich werde dich davon befrein!« »Und wann?« – »Und morgen – unverzüglich.« Auf morgen kam man also überein.

 

Der Herr erscheint mit Hund und Leuten hinterdrein. »Frühstücken wir!« sagt er vergnüglich. »Sind deine Hühner zart? – Sieh da, dein Töchterlein! Tritt näher, Schätzchen! Nun, wann soll denn Hochzeit sein? Wann haben wir den Eidam hier? Man säume nicht, daß man die Sache vorbereite.« So knüpft er die Bekanntschaft an mit ihr, gewährt ihr Platz an seiner Seite, nimmt ihre Hand, den Arm und hebt gelind ihr Busentüchlein – Späße, deren dieses Kind sich aus Respekt nur zag erwehrt, was ihrem Vater kein Gefallen abgewinnt. Inzwischen wird die Küche arg geleert. »Sind deine Schinken frisch? Sie sehn vorzüglich aus!« »Herr, sie sind Euer.« – »Oh, wir nehmen gern sie mit!« Der Herr hält Mahl mit seinem ganzen Haus, auch Hund und Pferde zeigen großen Appetit. Der Herr befiehlt herum und nimmt sich viel heraus, trinkt unsers Landmanns Wein und kost sein Töchterlein. Dem Frühstück folgt der Jagdtumult.

 

Man rüstet, lärmt voll Ungeduld, Die Hörner und Trompeten toben drein, Es scheint die Hölle los zu sein! Wie hat man da den armen Garten zugerichtet! Ihr schönen Beete all, ade! Ade, Zichorie und Porree! Der Biedermann steht wie sein Garten ganz vernichtet. Kaum reicht es noch für einen Teller Suppe hin. Der Hase saß versteckt in einem Kohlbeet drin; man sucht und hetzt ihn, und er flüchtet schnell durch ein Loch der Hecke, das der Herr zuvor dort hauen ließ; doch war's kein Loch, es war ein Tor, damit man hoch zu Pferde durch die dichten Hecken das Wild verfolgen könne, um es hinzustrecken. »Ach,« rief verzweifelt unser Mann, »das hier sind fürstliche Vergnügen!« Jedoch er mußte in Geduld sich fügen, denn keiner hörte seine Klagen an. Man jagte weiter um die Wette, und mehr Verwüstung machten sie in einer Stunde, als die gesamte Hasenschar aus weiter Runde in hundert Jahren angerichtet hätte.

 

Ihr kleinen Fürsten, schlichtet euren Streit allein, ihr wäret Narren, zögt ihr Könige hinein. Ihr Beistand würde nicht zu eurem Heile frommen, o laßt sie nie auf euren Grund und Boden kommen!

 

Jean de La Fontaine

 

Gartengestaltung in Gäufelden und Bondorf

* * *
 
Garten- und Landschaftsbau
 
Interessantes über Gäufelden und Bondorf
 
Garten Eden und Feng Shui
 

(Zurück) zum Inhaltsverzeichnis der Gestaltungsideen für den Garten

 
* * *

 

 

Ob Gartengestaltung, Gartenbau oder Landschaftsbau: Ihr Fachbetrieb für den Garten- und Landschaftsbau bedient Sie in Bondorf und Gäufelden.

 

In den Nachbargemeinden Rottenburg und Herrenberg (mit seinen Teilorten Gültstein, Mönchberg, Kayh, Haslach, Affstätt und Kuppingen) können Sie ebenfalls von dem reichhaltigen gartenbaulichen Diensleistungsspektrum Ihres Landschaftsbau-Betriebes und Gärtners profitieren.

 

Neben seinen Angeboten im Galabau für Tübingen und Ammerbuch legt der Gartenbaufachbetrieb auch überall im und ums Ammertal herum gestaltend Hand an Ihren Garten, z.B. mit Naturgartenbau oder Natursteinen. Oder wünschen Sie sich ein Pavillon? Eine Terrasse? Inspirieren Sie Stile wie der Mediterrane Gartenbau oder die japanische Zengartengestaltung?

 

Ihr Gartenbau-Betrieb berät Sie, führt die Planung aus und setzt die Gestaltung Ihres Gartens mit Erfahrung und Sachkenntnis um.

 

 

 

 

* * *

 

 

Gartenbau, Landschaftsbau und Gartengestaltung

 

 


 

Unter dem Begriff Garten- und Landschaftsbau sammeln sich alle nicht-landwirtschaftlichen Berufe, die sowohl mit der lebenden Pflanze, als auch mit dem Bau von Grünanlagen und deren baulichen Elementen zutun haben. Als Landschaftsgärtner zählen Gärtner, die am Bau von Parks und Grünstreifen, Neuanlagen von Hausgärten, Spielplätzen und der Umgestaltung bestehender Gartenanlagen arbeiten.

 

 

Stile

Es existieren die unterschiedlichsten Stile, in denen Gärten gestaltet werden können. Hier seien nur einige ganz wenige genannt, wie der Naturgarten, der Japanische oder Zen-Garten, der Romantische und der Mediterrane Garten, sowie der Permakulturgarten, zu denen Sie auch auf unseren Seiten weitere Informationen finden.

 

 

Geschichte

Schon aus dem alten Ägypten, um 2000 vor dem Jahr Null, ist als erste altertümliche Überlieferung ein Gartenmodell bekannt, das in einem Pharaonengrab in unsere Zeit überdauerte. Die heute in der Wüste stehenden Pyramiden waren einst von umfangreichen Gartenanlagen umgeben.

 

Alle uns bekannten und heute schon verblühten Zivilisationen und Kulturen betätigten sich intensiv mit der Gestaltung von ausschweifenden Landschaftsgärten und mit gartenbaulichen Methoden wie der Pflanzenzucht –  und zwar nicht nur von Obst, Getreide, Gemüse und natürlich den Heilpflanzen, sondern in großem Umfang auch mit der Kultivierung von Zierpflanzen.

 

Nicht erst in der heutigen Zeit beeinflussen sich die Gartenbau-Methoden weltweit gegenseitig, wie sich z.B.  die japanischen Gärten, die nach den Prinzipien des Zen-Buddhismus oder des Feng Shui angelegt werden, hierzulande wachsender Beliebtheit erfreuen. Nachempfindungen chinesischer Gärten und Pagoden gehörten schon zur exotischen Ausstattung der Gartenikonen von Versailles bei Paris und des potsdamer Sanssouci oder dem dresdner Schloss Pillnitz.

 

 

Berühmte Persönlichkeiten aus dem Garten- und Landschaftsbau

 

Eduard Lucas war Pionier gärtnerischer Bildungseinrichtungen im deutschen Gartenbau. Er gründete unter anderem in Reutlingen die Lehranstalt für Gartenbau, Obstkultur und Pomologie.

 

Als weiter berühmte Persönlichkeiten aus der Geschichte des Gartenbaus seien hier aus deren vieler nur Georg Arends für seine Verdienste als Pflanzenzüchter,

 

der Staudenzüchter, Schriftsteller und Philosoph Karl Foerster,

 

der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné und

 

mit besonderem Regionalbezug Albert Schöchle, der zu Lebzeiten sowohl an der Tübinger und der Stuttgarter Universität studierte, Direktor der Wilhelma in Stuttgart war, die Ludwigsburger Schlossgärten betreute und sich mit dem Ehrendoktortitel der Universität Hohenheim schmücken durfte.

 

 

 

Berufsbild

 

Heute erfolgt die berufliche Ausbildung eines Gartengestalters in Deutschland in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, welche in ein breitgefächertes Spektrum an möglichen theoretischen und praktischen Ausprägungen (vom Techniker im Sportplatzbau bis zum Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung) einfliessen. Im Gegensatz zum deutschen Gartenbauer heißt der entprechende Lehrberuf in Österreich tatsächlich Garten- und Grünflächengestalter.

 

 

Naturgartenbau

 

Bauliche Gestaltungselemente des Naturgartens sind u.a. aus Holz Gezimmertes, Natursteinbeläge, Kiesbeete und natürliche Teichbiotope, Natursteinmauern und Sichtschutz in Trockenbauweise, sowie Retentionszonen für den ausgeglichenen Wasserhaushalt des Gartens. Beim Pflanzen werden die natürlichen Standortfaktoren und Pflanzengesellschaften (das natürliche gemeinsame Vorkommen bestimmter Pflanzen) berücksichtigt. Im Naturgarten erfahren die natürliche Fauna und Flora eine besondere Förderung & die Gestaltung richtet sich nach dem Vorbild der Natur. Der Naturgarten ist ein organisch gewachsener Sektor, in dem die menschliche Hand als gleichberechtigter Baustein unter den ursprünglichen Anlagen und Gestaltungskräften von Gewächs, Getier und Wetterlage zum Einsatz kommt. Im selben Sinne wirkt im bäuerlichen Metier auch das Permakultur-Design, das in die gartenbauliche Gestaltung neben dem Miteinander von Erdenbürger, Tier und Zierpflanze vor allem auch die Grundbedürfnisse des Menschen (z.B. nach Lebensmitteln) mit einbezieht. Naturgartenbau ist also eine Gestaltung Ihres Gartens, die Ihr Landschaftsbau-Betrieb nach disziplinspezifischer Planung und bei Nutzung von ausgesuchten Pflanzen, Materialien und Konstruktionsweisen leisten kann. Naturgärten können um das Haus herum wie auf dem heimischen Grundstück oder in der urbanen Verkehrswegsbegrünung ihre Erlesenheit präsentieren. In Unterjesingen, Bondorf und Nebringen wenden Sie sich dafür an den Fachbetrieb Ihres Vertrauens.

 

Auch die Kunst der alten Klostergärten wird im Garten- und Landschaftsbau heute wieder neu entdeckt. Nach deren Vorbild können gerade Hausgärten mit schönen Beeten bereichert werden. Viele heute noch verwendete Heilpflanzen, die im Mittelalter für die medizinische Versorgung aller Bevölkerungsgruppen unverzichtbar waren, wurden in Klostergärten angebaut. Üblicherweise wurden die Heilpflanzen streng formal in kleinen, rechteckigen und buchsbaumumrandeten Beeten angepflanzt. Die Beeteinfaßung konnte aber durchaus auch mit Heiligenkraut, Duftveilchen oder Eberraute variiert sein. Mit Malve, Eibisch und Engelwurz kommen einige größere Pflanzen hinzu. In einem Gemüsebeet fand man dann eher Dill und Kerbel, während Staudenkräuter wie Frauenmantel und Estragon auch gerne zwischen Pfingstrosen, Phlox und Rosensträuchern ihr Blattwerk entfalteten. Ringelblume, Salbei, Thymian und Tagetes waren vielleicht die beliebtesten unter den angebauten Klostergartenpflanzen. Auch ein Stelldichein von Schwertlilie, duftendem Lavendel und blühenden Rosen stellte sich derzeit als sehr beliebter Pflanzenreigen heraus. Und Sonnenhut, Königskerze und Wasserdost können uns auch zur Herbstzeit noch mit farbenfrohen Blüten erfreuen.

 

Neben einem Heilkräutergarten besaßen die Klöster in der Regel Obst- und Gemüsegärten. Mit Spalierobst bringen Sie in der heutigen Zeit selbst dieses fruchtige Element des Bauerngartens in direkter Nachbarschaft einer Gabione, Hauswand oder Gartenmauer unter, ohne sich Gedanken um den vielleicht nur spärlich vorhandenen Platz in Ihrem urbanen Garten machen zu müssen.

 

 

zum Seitenanfang

 

 

* * *

 

 

Bondorf und Gäufelden

 

 

 

 

Die im Landkreis Böblingen gelegene 6000-Einwohner-Gemeinde Bondorf grenzt an die Städte Horb und Rottenburg am Neckar und an Herrenberg im Gäu. Der Ortsname Bondorf entstammt dem Wort Baum, das im örtlichen, schwäbisch geprägten Dialekt als Boom ausgesprochen wird. Gäufelden ist eine Nachbargemeinde Bondorfs.

 

 

Die größeren, Gäufelden umgebenden Städte sind Rottenburg a.N., Nagold und Herrenberg. Gäufelden grenzt auch an die Nachbargemeinde Ammerbuch. Seine etwa zehntausend Einwohner verteilen sich auf die Teilgemeinden Öschelbronn, Tailfingen und Nebringen, der Sitz des Rathauses befindet sich in Öschelbronn. Tailfingen liegt am Schmalbach, einem Zufluss der Ammer, die sich von Herrenberg nach Tübingen durchs Ammertal ergießt. Der Gäufeldener Naturraum gehört zu den Oberen Gäuen.

 

 

 

Die Villa Rustica

 

Die römische Ansiedlung aus der Mitte des 2. Jahrhunderts war einer der größten Gutshöfen im Gebiet von Baden-Württemberg. Ihre Reste liegen unter der Autobahnausfahrt Rottenburg-Bondorf der A 81. Ein Hauptgebäude, ein Tempel, ein Badehaus, ein Stall, ein Wirtschaftshof und andere Nebengebäude wurden 1975 ausgegraben. Die insgesamt zwölf Gebäude dienten vor allem dem Gartenbau und der Landwirtschaft und verteilen sich auf über 2 Hektar. Der weitgehend den Lettenkeuper überziehende Löss ist typisch für das Korngäu, in dem Bondorf liegt, und bot schon damals eine fruchtbare Grundlage für die Betätigung im Gartenbau. Über die nahegelegene Siedlung Rottenburg wurde der Handel mit den erwirtschafteten Produkten betrieben und gelangte den hier lebenden Menschen zu einigem Wohlstand.

 

 

 

Die Kunststiftung Lutz Ackermann

 

bietet den Besuchern ein offenes Atelier und eine Besichtigung seines Skulpturengartens in Gäufelden-Nebringen.

 

 

 

Aus dem Gartenbau und Landschaftsbau in Bondorf

 

Das neue Arboretum am Eingang zum Wald Bernloch wartet mit über siebzig Baum- und Straucharten, sowie einem informativen und entspannend geführten Rundweg auf seine an Gartenbau und Botanik interessierten Besucher.

 

Die Gartenbaufreunde im Kleingartenverein Bondorf haben ihre Grünanlage mit hohem Einsatz an Gestaltung und Pflege ihrer Gärten zu einer Oase des kleingärtnerischen Schaffens entwickelt. Neben dem Naturgartenbau und dem naturgemäßen Gärtnern haben sie sich einem multikulturellen Miteinander in Toleranz und Respekt vor Mensch und Natur verschrieben.

 

Der Platz des Golfclubs Domäne Niederreutin ist eine der schönsten Golfanlagen in Baden-Württemberg. Er liegt in der reizvollen Landschaft zwischen Schwarzwald und Neckartal und bietet ein Zeugnis von Sachverstand und Handwerkskunst im Landschaftsbau und der Gartengestaltung.

 

Frische und ökologisch nachhaltige Produkte aus Gartenbau und Landwirtschaft erhält man in Bondorf in zahlreichen Hofläden direkt vom Erzeuger bei Karl Reichardt, Friedrich Rapp, Richard Kern, Walter Werner, Rolf Sautter, Hermann Hiller,Bernhard Weimer, Karl Schlayer, Helmut Werner.

 

 

 

Gartenbau-Vereine in Gäufelden

 

Die Gäufeldener Gartenbau-Begeisterten im Verein der Gartenfreunde Gäufelden e.V. stellen den Besuchern ihrer Internetseite Tipps und Wissenswertes zu den Gartenarbeiten im Lauf der Jahreszeiten zur Verfügung. Nicht zu verwechseln ist der Verein der Gartenfreunde mit dem Obst- und Gartenbauverein Gäufelden.

 

 

 

Das KZ Hailfingen-Tailfingen

 

In der NS-Zeit befand sich nahe Bondorf das Konzentrationslager Hailfingen-Tailfingen als Nebenlager des KZ Natzweiler. Die Häftlinge mußten in Zwangsarbeit einen militärischen Flugplatz bauen. Die Kräfte der Häftlinge wurden, wie auch in anderen KZs üblich, bis zu deren Tod durch Erschöpfung und Hunger ausgebeutet. Auch durch Erschießungen starben viele Insassen. Bei der Öffnung eines Massengrabes des KZs nach Kriegsende, durch die französischen Besatzungsgruppen, wurden alle Bondorfer Bürger und viele aus der Umgebung zum Ausgraben von zweiundsiebzig Leichen gezwungen. Sie wurden dabei von den Soldaten misshandelt, wobei 2 Bondorfer getötet wurden.

 

 

zum Seitenanfang

 

 

Betriebe für Gartengestaltung, Gartenbau und Landschaftsbau in Bondorf und Gäufelden

 


Naturgarten- &

 

Landschaftsbau

 

Bernhard Vogel

 

Zeppelinstr. 4, 72119 Ammerbuch-Entringen

Baden-Württemberg, Deutschland

 

Telefon: 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten

 

oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de

 

oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Garten Seeger, Gäufelden

 

 

Gartenbau Karlheinz Kußmaul, Bondorf

 

 

Michael Schache Garten- und Landschaftsbau, Gäufelden

 

 

Armin Treftz Gartengestaltung, Gäufelden

 

 

Stefan Schön Gartenbau, Bondorf

 

 

R + E Hiller Garten- und Landschaftsbau GmbH, Bondorf

 


 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

* * *

 

 

Garten Eden und Feng Shui

(Artikel folgt in Kürze)

 
 
 
 
 
 
 
1a Handwerker finden