banner

Wenden Sie sich an Bernhard Vogel

Telefon 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten


oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de


oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Wählen Sie für Ihren Garten...

Naturstein, Bachlauf & Co

 


Für alle Pflegearbeiten und den

Rückschnitt von Baum- Strauch-

& Heckenbeständen, inkl. Obst-

baumschnitt & Spezialfällungen,

wenden Sie sich bitte direkt an:

Baumpflege-Gartenpflege.De

 

 

Durchstöbern Sie...

Pflanzen und Stauden für den Hausgarten

 

* * *

 

Für die Gestaltung von Gärten in

Entringen und Altingen beauftragen

Gartenbesitzer den Gartengestalter,

der sich auf Gärten Gestalt Geben

mit seinem Angebot im Gartenbau

für die Region in und ums Ammertal

seinen Kunden vorstellt.

 

Redoute - Enkianthus


Winternacht


Verschneit liegt rings die ganze Welt,
Ich hab nichts, was mich freuet,
Verlassen steht der Baum im Feld,
Hat längst sein Laub verstreuet.

Der Wind nur geht bei stiller Nacht
Und rüttelt an dem Baume,
Da rührt er seinen Wipfel sacht
Und redet wie im Traume.

Er träumt von künft´ger Frühlingszeit,
Von Grün und Quellenrauschen,
Wo er im neuen Blütenkleid
Zu Gottes Lob wird rauschen.

 

Eichendorff

 

 

* * *

 

 

Gartengestaltung inspirierend mit...

Tipps, Ideen und Bildern

 

 

* * *

 

 

Gartengestaltung und Gartenbau wird

in Altingen vom Landschaftsgärtner

geboten, der sowohl die Gestalt seiner

Gärten formt, als auch den Garten

seinem Besitzer in all seinen Details

näher zu bringen vermag.

In Entringen ist der Gartengestalter

und Landschaftsgärtner nicht nur

im Bau von naturnahen

Gestaltungselementen aktiv...

auch die Bepflanzung von

Gärten gehört zu seinem

Handwerkszeug.

 

 

Grimshaw - A Moonlight Lane

 

 

Im Garten im Mondlicht

 

Im Garten im Mondlicht
vernehm ich leises
Flüstern und Streiten

Lilien und Rosen
streiten, wer schöner
von ihnen blühe;

Wenden die Häupter
nach mir hin - ich gehe

Der Mond sieht euch blühen,
Der solls entscheiden!

 

Justinus Kerner

 

 

* * *

 

 

Die Bibel:

 

Seht die Lilien an, wie sie wachsen
Sie spinnen nicht, sie weben nicht
Ich sage Euch aber daß auch Salomo
in all seiner Herrlichkeit

nicht gekleidet gewesen ist
wie eine von ihnen


Lukas 12,27

 

 

Ein verschlossener Garten ist meine Schwester Braut eine verschlossene Tür, ein versiegelter Quell.


Deine Bewässerungsrinnsale sind ein Granatparadies mit köstlichen Früchten, Kophersträuchern samt Nardenpflanzen;
Narde und Safran, Würzrohr und Zimt mit allerlei Weihrauchhölzern, Myrrhe und Aloë samt allen vornehmsten Duftgewächsen.
ein Gartenquell, ein Brunnen frischen Wassers und ein Naß,

das vom Libanon rieselt.


Erhebe dich, Nordwind, brause heran, o Südwind! Wehe durch meinen Garten, daß seine Düfte niederrieseln! Es komme mein Liebster in seinen Garten und esse seine köstlichen Früchte!

 

Hoheslied 4,12-16

 

 

* * *

 

 

Kontaktieren Sie...

Ihren Entringer Gartengestalter

 

 

Schiele - Sonnenblumen

 

 

 

 

 

Gartengestaltung in Entringen und Altingen

 

Entringen und Altingen

 

Interessantes über die Gartengestaltung

 

Tipps, Ideen und Bilder aus der Gartengestaltung

 

(Zurück) zum Inhaltsverzeichnis der Gestaltungsideen für den Garten

 

* * *

Redoute - Kamelie

 

Für die Gartengestaltung beauftragen Sie in Entringen, Altingen und allen anderen Ammerbucher Teilorten den Gärtner mit dem Händchen für Ihren Garten.

 

Er gestaltet Gärten mit dem gleichen Geschick und Können in Tübingen.

 

Selbst in Herrenberg und Gäufelden steht der Gartengestalter mit allen gartenbaulichen und landschaftsbaulichen Arbeiten für Sie bereit, um Ihren Garten zu bepflanzen oder Gartenwege- und Mauern für Sie zu pflastern und zu konstruieren.

 

In Rottenburg a.N. und Bondorf ist er, wie in allen anderen genannten Gemeinden auch der Fachmann für die praxisnahe und kundenorientierte Beratung und Planung von kreativen, stilvollen und einzigartigen Gartengestaltungen

 

 

 

 

 

* * *

 

 

 

Entringen und Altingen

 

Das historische Entringer Wappen

 

Die 1971 gegründete Gemeinde Ammerbuch wird in Entringen verwaltet und zählt zum Landkreis Tübingen. Sie grenzt aus dem Ammertal heraus bis an den südlichen Schönbuchrand. Das neue Ammerbucher Wappen zeigt einen blauen Bach für die Gemeindeteile, die an der Ammer liegen und eine grüne Buche für die Ortsteile am Schönbuchrand. Die sechs Ortschaften werden durch die 6 Äste und 6 Wurzeln der Buche verkörpert. Auf dieser Seite finden Sie allerdings die historischen Wappen der einzelnen Ortsteile bis 1971. Nach Entringen ist Altingen der zweitgrößte Ort im Gemeindeverbund.

 

 

 

Schutzgebiete

 

Im Ammerbucher Gemeindegebiet befinden sich zahlreiche Schutzgebiete, die ebenso attraktiv für die dort heimischen Tier- und Pflanzenarten, wie die Naturliebhaber von nah und fern sind. Im Süden befindet sich das Landschafts- und Vogelschutzgebiet Schönbuch als größtes geschlossenes Waldgebiet Württembergs.Reustens historisches Wappen Außerdem sind für Ammerbuch das FFH-Gebiet Spitzberg, Pfaffenberg, Kochhartgraben und das Vogelschutzgebiet Kochhartgraben und die Ammertalhänge zu nennen. Hinter Altingen liegt der 114 Hektar messende Hardtwald, den seine Naturnähe, seine waldrandnahen Biotopflächen und sein Artenreichtum auszeichnen. Der Gemeinde- und Privatwald ist 114,3 ha groß und liegt auf den Gemarkungen der Ammerbucher Gemeindeteile Altingen und Reusten. Der Hardtwald wird auch gerne als Erholungsgebiet genutzt. Der Kochhartgraben zieht sich als fünfzig Meter tiefer Geländeeinschnitt über fünf Kilometer hin. Der Reustener Kirchberg hat ist nach einer Kirche benannt, die einst dort oben in Friedhofsnähe stand. Mit seinen Funden aus der Bronze- und Steinzeit, gehört er zu den ältesten Siedlungsgebieten Baden-Württembergs. Kochertgraben und Kirchberg bilden gemeinsam ein gleichnamiges Landschaftsschutzgebiet.
 

 

 

Obst im Gartenbau

 

Als gartenbauliche Nutzflächen sind für Altingen und Entringen die ausgedehnten und das Landschaftsbild prägenden Verbände von Streuobstwiesen und die Weinberge am Schönbuchrand unbedingt erwähnenswert. Entringen und Altingen sind Mitglieder im Vereins „Schwäbisches Streuobstparadies“. Die Obst- und Gartenbauberatung des Landkreises Tübingen ist auch für Altinger Baumwiesenbesitzer und Hobby-Gartenbauer ein kompetent beratender Partner für Pflege und Erhalt der heimischen Streuobstwiesen.

 

 

Der Friedwald

 

Im Friedwald, in unmittelbarer Nähe zum Schloss Hohenentringen, übernehmen die Grabpflege nicht der Gartenbauer oder die Angehörigen, sondern der Wald. Urnen werden hier zu Füßen der Bäume bestattet.

 

 

Das Schloss Hohenentringen

 

Das östlich von Entringen gelegene Schloss wird heute gastronomisch bewirtschaftet. Die Burganlage wurde 1293 erstmals urkundlich erwähnt. Um 1300 starben die Entringer Herren aus und übergaben damit die Burg einer Reihe neuer Besitzer. Der Bau wurde im heutigen Zustand erst Anfang des Achtzehnten Jahrhunderts auf einem bewaldeten Felsvorsprung errichtet, von wo es weithin sichtbar über die Landschaft ragt.

 

 

Gartengestaltungs-Betriebe in Entringen und Altingen

 


Naturgarten- &

 

Landschaftsbau

 

Bernhard Vogel

 

Zeppelinstr. 4, 72119 Ammerbuch-Entringen

Baden-Württemberg, Deutschland

 

Telefon: 07073 – 913909

Kostenloser Anruf über die Gelben Seiten

 

oder eine E-Mail senden an:

nachricht@gartengestaltung-tuebingen.de

 

oder hier zum Kontaktformular klicken

 

 

Garten Beck

 

 

Gartenbau Dieter Schmid

 

 

Gartengestaltung Hans-Martin Kahlert

 

 

Gartenbau Marc Tobias Müller

 

 

Garten- und Landschaftsbau Konrad Storz

 

 

Garten- und Landschaftsbau Hofmann

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

 

* * *

 

 

 

Gartengestaltung

 

Redoute - Vergissmeinnicht

 

 

Stile

Es existieren die unterschiedlichsten Stile, in denen Gärten gestaltet werden können. Hier seien nur einige ganz wenige genannt, wie der Naturgarten, der Japanische oder Zen-Garten, der Romantische und der Mediterrane Garten, sowie der Permakulturgarten, zu denen Sie auch auf unseren Seiten weitere Informationen finden.

 

 

Geschichte

Schon aus dem alten Ägypten, um 2000 vor dem Jahr Null, ist als erste altertümliche Überlieferung ein Gartenmodell bekannt, das in einem Pharaonengrab in unsere Zeit überdauerte. Die heute in der Wüste stehenden Pyramiden waren einst von umfangreichen Gartenanlagen umgeben.

 

Alle uns bekannten und heute schon verblühten Zivilisationen und Kulturen betätigten sich intensiv mit der Gestaltung von ausschweifenden Landschaftsgärten und mit gartenbaulichen Methoden wie der Pflanzenzucht – und zwar nicht nur von Obst, Getreide, Gemüse und natürlich den Heilpflanzen, sondern in großem Umfang auch mit der Kultivierung von Zierpflanzen.

 

Nicht erst in der heutigen Zeit beeinflussen sich die Gartenbau-Methoden weltweit gegenseitig, wie sich z.B. die japanischen Gärten, die nach den Prinzipien des Zen-Buddhismus oder des Feng Shui angelegt werden, hierzulande wachsender Beliebtheit erfreuen. Nachempfindungen chinesischer Gärten und Pagoden gehörten schon zur exotischen Ausstattung der Gartenikonen von Versailles bei Paris und des potsdamer Sanssouci oder dem dresdner Schloss Pillnitz.

 

Mehr zur Geschichte der Gartenkunst erfahren Sie unter diesem Link.

 

 

Berufsbild

Heute erfolgt die berufliche Ausbildung eines Gartengestalters in Deutschland in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, welche in ein breitgefächertes Spektrum an möglichen theoretischen und praktischen Ausprägungen (vom Techniker im Sportplatzbau bis zum Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung) einfliessen. Im Gegensatz zum deutschen Gartenbauer heißt der entprechende Lehrberuf in Österreich tatsächlich Garten- und GrünflächenGESTALTER.

 

 

Naturgartengestaltung

Naturgärten können gleichermaßen um das Wohnhaus wie auf dem repräsentativen Firmengelände oder in der urbanen Verkehrswegsbegrünung ihren Charme zur Schau stellen.

 

Bauliche Gestaltungselemente des Naturgartens sind u.a. Holzkonstruktionen, Natursteinbeläge, Kiesflächen und Naturteiche, Natursteinmauern und -Treppen in Trockenbauweise, sowie Retentionszonen für die Entwässerung.

 

Bei der Bepflanzung werden die natürlichen Standortfaktoren und Pflanzengesellschaften (das natürliche gemeinsame Vorkommen bestimmter Pflanzen) berücksichtigt.

 

Im Naturgarten werden die heimische Flora und Fauna besonders gefördert und die Gestaltung orientiert sich am Vorbild der Natur.

 

Der Naturgarten ist ein organisch gewachsener Raum, in dem die menschliche Hand als gleichberechtigter Teil unter den natürlichen Anlagen und Gestaltungskräften von Pflanze, Tier und Witterung wirkt.

 

Im selben Sinne bewegt sich im landwirtschaftlichen Bereich auch das Permakultur-Design, das in die gartenbauliche Gestaltung neben dem Miteinander von Mensch, Tier und Zierpflanze vor allem auch die Grundbedürfnisse des Menschen (z.B. nach Nahrung) mit einbezieht.

 

 

zum Seitenanfang

 

 

* * *

 

 

 

 

Gartengestaltung: Tipps, Ideen und Bilder

(Artikel folgt in Kürze)